Suche
  • Patricia Fehlmann

6 Gründe für Facebook Werbeanzeigen

Wenn du in Social Media aktiv bist und dort versuchst neue Kunden zu gewinnen, kommst du früher oder später an Facebook Ads nicht vorbei. Mit bezahlten Werbeanzeigen kannst du nämlich den Erfolg deiner Social Media Aktivitäten stark steigern und gerade, wenn du viel Zeit und Ressourcen in dein Social Media Marketing und in die Content Produktion investiert, wäre es schade, wenn du den Multiplikator-Effekt, den dir Facebook Ads bieten, nicht nutzt. Wenn du noch nicht ganz überzeugt bist, findest du hier 6 gute Gründe, warum das Schalten von Facebook Ads äusserst sinnvoll ist.

1. Hohe täglich verfügbare Reichweite

Facebook ist das weltweit grösste Social Network. Von den 3,7 Milliarden Nutzern sind 2,5 Milliarden User täglich aktiv, d.h. sie loggen sich mindestens einmal täglich auf Facebook ein.


2. Enorm treffsicher

Neben der hohen Reichweite sind Facebook Ads enorm treffsicher. Dies liegt daran, dass Facebook von jeden User sehr viele Daten zur Verfügung hat und diese Daten noch dazu sehr valide sind. Das heisst die User haben in den meisten Fällen ihre richtige Daten hinterlegt. Darüber hinaus hat Facebook nicht nur die Daten, die die User selber bei Facebook eingeben, sondern kann auch sehr viel aus ihrem Verhalten herauslesen. Jeder User klickt bei Facebook täglich auf unzählige Links, liked Postings und ist Fan von Seiten. Aus diesen Daten ergibt sich ein Profil, das den User sehr gut beschreibt.

Über den Werbeanzeigenmanager stellt Facebook diese Daten sehr gut aufbereitet zur Verfügung. Bei Facebook kann man nicht nur nach demographischen Daten, wie Alter und Geschlecht, seine Zielgruppe festlegen, sondern darüber hinaus aus persönliche Faktoren, wie Ausbildung, Wohnort, Arbeitsplatz oder sogar den Beziehungsstatus miteinfliessen lassen. Und hier wird es erst richtig interessant, man kann auch auf bestimmte Interessen und Hobbies, wie Kochen, Fahrradfahren oder Fotografieren, aber auch auf Verhaltensweisen targeten. Oder du kannst versuchen die Freunde deiner bestehenden Fans und Kunden zu erreichen.

Facebook ermöglicht es also die Anzeigen an genau jene Leute auszuspielen, die du erreichen möchtest. Egal, ob du Leute eines bestimmten Alters, nur Frauen, Leute aus einer bestimmten Region oder mit bestimmten Interessen erreichen möchtest.

3. Facebook Ads sind günstig

Ein weiterer Grund für Facebook Ads ist, dass diese sehr günstig sind. Einerseits sind die Produktionskosten im Vergleich zu einem Fernsehspot, einer Printanzeige oder einem Radiospot sehr niedrig, andererseits gibt es keine Eintrittsbarriere. Facebook Ads kann man bereits ab einem Euro pro Tag schalten. Man braucht also nur eine sehr geringes Budget, um auf Facebook aktiv zu werden. Diese beiden Gründen ermöglichen es auch kleinen Unternehmen weltweit Werbung zu schalten. m



4. Eines der besten Werbemittel für das Smartphone

Weltweit nutzt ein grosser Teil der Facebook User das soziale Netzwerk nur auf dem Smartphone. Facebook und Instagram ist daher eines der besten Werbemittel, um Menschen auf dem Smartphone zu erreichen. Wenn sie im Zug unterwegs sind, wenn sie im Supermarkt an der Kasse warten oder auch wenn sie einfach nur auf der Couch herumliegen.

Facebook Werbung auf dem Smartphone wirkt ausserdem nicht störend. Während andere mobile Werbemittel die Menschen nerven, weil sie Inhalte verdecken oder sich nicht wegklicken lassen, hat Facebook mit dem Newsfeed eine gute Möglichkeit dem User Werbung zu zeigen, ohne dass dieser in seiner User Experience beeinträchtigt wird. Facebook Ads sind damit sogenannte Native Ads, das heisst sie passen sich gut in die Umgebung ein.

5. Die sinkende organische Reichweite

Die organische Reichweite von Facebook Pages geht mittlerweile einfach sehr stark nach unten und es wird für Marken immer schwieriger mit ihren Postings, ihre Fans zu erreichen. Um dem Abfallen der organischen Reichweite gegenzusteuern sind aber Facebook Ads ein probates Mittel und außerdem kann man damit auch über die eigenen Fanbasis hinaus Leute erreichen.


6. Hohe Click-through-rates

Eine der wichtigen Kennzahlen für jeden Online Marketer ist die Click-Through-Rate (kurz: CTR; oder auch: Klickrate). Diese Zahl verrät dir, wie oft Anzeigen relativ zu den Impressions geklickt wurde. Wurde deine Anzeige 100 mal ausgespielt und dabei 10 mal geklickt, entspricht das einer Click-Through-Rate von 10 Prozent.

Facebook Ads haben wesentlich bessere Click-Through-Rate als Display Banner. Während bei Bannern meist nur einer von tausend Leuten auf den Banner klickt, kann man bei Facebook Ads leicht Click-Through-Rates von 3% oder mehr erreichen.



Möchtest du mehr über Facebook Ads erfahren und wissen, wie du am besten startest? Dann sichere dir unbedingt für das kostenlose Ads-Webinar am 02.11.21 um 10:00 Uhr einen Platz: https://www.trish-socialmedia.ch/ads-webinar